Neuigkeiten

13.10.2017 14:49 - Junge Handballer der SG Loitz/Demmin schlagen sich wacker

Eine Woche nach der Auftaktniederlage beim HSV Grimmen musste der Handballnachwuchs (D-Jugend) der SG Loitz/Demmin auch in seinem ersten Heimspiel gegen den Stralsunder HV eine Schlappe hinnehmen.

Nach einem 5:11-Halbzeitrückstand steigerte sich die neu zusammengestellte D-Jugend-Mannschaft der SG Litz/Demmin in der zweiten Halbzeit und unterlag dem Handballschwergewicht aus Stralsund am Ende mit 12:19. 
Loitz/Demmin begann mit zu viel Ehrfurcht vor dem Gegner, fand zunächst keinen Spielrhythmus und leistete sich mehrere technische Fehler. So hatte es Stralsund leicht, sich schnell auf 4:0 abzusetzen. Nach sieben Minuten traf Marvin Requardt zum ersten Mal für die SG Loitz/Demmin. Der Treffer gab Auftrieb, doch nun kam auch eigenes Abschlusspech ins Spiel. Florian Imbeck scheiterte mit einem Siebenmeter am Stralsunder Torhüter, und Tim Wolter traf den Pfosten. 


Trotz dieser vergebenen Chancen ließ Loitz/Demmin den Stralsunder HV nicht wegziehen. Torwart Bruno Genuttis hielt seine Mannschaft mit starken Paraden im Spiel. Jannis Borchardt sowie Florian Imbeck machten das vom Punkt aus. Julian Herberg und Marvin Requardt tankten ebenfalls mit ihren Toren Selbstvertrauen für den zweiten Durchgang. 


Trotz der elf Gegentore startete Loitz/Demmin optimistisch in die zweite Halbzeit. Bruno Genuttis wuchs regelrecht über sich hinaus und kaufte Stralsund mehrere Hochkaräter ab. Julian Herberg, Florian Imbeck und Jannis Borchardt (mit dem schönsten Tor des Spiels, als er einen Gegenangriff abfing und im Slalomlauf Stralsund düpierte) hielten mit ihren Toren den Rückstand weiterhin in Grenzen. Nach dem 17:8 für den Stralsunder HV drehte Loitz/Demmin auf. Florian Imbeck (zwei Tore), Tim Wolter und Marvin Requardt warfen ihre Mannschaft auf 12:17 heran. Mit zwei weiteren Treffern machte Stralsund den 19:12-Endstand perfekt. Optimistisch für den weiteren Saisonverlauf stimmt vor allen Dingen die Einsatzbereitschaft und der Kampf bei einem deutlichen Rückstand. Mit diesen Eigenschaften wird die mit E-Jugend-Spielern aufgestockte Mannschaft der SG Loitz/Demmin mit Sicherheit noch ihre Erfolgserlebnisse haben. 


 SG Loitz/Demmin: Bruno Genuttis – Justin Günther, David Herberg, Florian Imbeck (3), Marvin Requardt (4), Julian Herberg (2), Luca Kooken, Ben Schreiber, Tim Wolter (1), Max Ladwig, Jannis Borchardt (2) 

Quelle: Nordkurier