Neuigkeiten

29.10.2017 19:13 - Souveräner Sieg der 2. Männermannschaft

Die Zweite Männermannschaft der SG Uni Greifswald/Loitz gleicht ihr Punktekonto durch einen deutlichen 33:15 Heimsieg gegen den SSV Einheit Teterow aus.

Die SG legte einen Start nach Maß hin, sodass nach 6 Spielminuten bereits ein 4:0 auf der Anzeigetafel stand. Durch eine konzentrierte Abwehrleistung, einen überragenden David Kohlhause im Tor und einem konzentrierten Angriffsspiel baute die Zweite den Vorsprung kontinuierlich über die Stationen 10:3, 15:4 bis zur Halbzeit auf 18:6 aus.
„Eine rundum gelungene Mannschaftsleistung. Bereits zu Beginn konnten wir mit unserer Abwehr die Teterower vor schwierige Aufgaben stellen und unser Spiel über die erste- und zweite Welle durchsetzen.“ so der zufriedene Trainer Kleiner.


Die ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit gestalteten sich sehr ausgeglichen. Nach 50 Minuten stand es 26:12 für die SG. In den letzten Spielminuten erhöhten die Jungs vom Trainergespann Kleiner/Weier noch einmal das Tempo, sodass am Ende ein sehr überzeugender 33:15 Heimsieg zu Buche stand.

„In der zweiten Hälfte starteten wir leider zu unkonzentriert. Über das Umschaltspiel konnten wir aber einen, auch in der Höhe, verdienten Sieg einfahren. Für die kommenden Spiele gilt es, dieses Niveau auch gegen stärkere Gegner unter Beweis zu stellen“ so Kleiner nach dem Spiel.


„Wir haben alles im Kollektiv kompensiert. Jeder hat seinem Nebenmann in brenzligen Situationen ausgeholfen, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr. Gefreut hat es mich für Sören Baars, der den unnötigen Ausfall von Kapitän Stephan Schulz sehr gut kompensiert hat. Unsere Torhüter haben super funktioniert und auch Julian Bodtke hat gezeigt, was mit Tempohandball alles möglich ist“ so Paul Weier.


Das nächste Spiel bestreitet die Zweite am 11.11. beim HV Altentreptow.


Die SG spielte mit: D. Kohlhause, T. Birkner (beide Tor), O. Falken (2), S. Baars (2), S. Heller (4), H. Naussed, L. Hoffmann, J. Bodtke (7), D. Hübert (7), T. Stubbe (4), S. Geisler, S. Schulz (2/1), P. Bardong (5)

PB

Quelle: Nicht angegeben