Neuigkeiten: Viertligahandballer gegen SC Magdeburg Bundesliga A-Jugend - Die offizielle Webseite des HSV Peenetal Loitz e.V. und der SG Uni Greifswald/Loitz

Neuigkeiten: Viertligahandballer gegen SC Magdeburg Bundesliga A-Jugend

23.08.2018 23:19 - Viertligahandballer gegen SC Magdeburg Bundesliga A-Jugend

Knapp einen Tag nach dem Gewinn des Peenetalcups stand für die Mannschaft der SG Uni Greifswald/Loitz das Testspiel gegen die A-Jugend des SC Magdeburg auf dem Programm. Nach der Schlusssirene stand ein 29:21 Sieg für die Viertligahandballer aus Greifswald/Loitz auf der Anzeigetafel, ein Ergebnis welches in dieser Höhe von den Verantwortlichen der SG Uni so nicht erwartet wurde. Beide Trainer, Alexander Einweg ( Greifswald/Loitz ) und Fabian Metzner ( Magdeburg ) hatten sich auf eine Spielzeit von drei Mal zwanzig Minuten geeinigt. Unter der Leitung der Schiedsrichter Carsten Borchert und Dieter Hannemann entwickelte sich auf dem Parkett ein schnelles und gutklassiges Handballspiel. Im ersten Drittel beorderte Magdeburgs Trainer zunächst Spieler aus der letztjährigen A-Jugend, die deutscher Vizemeister wurde aufs Parkett. Mit ihrer Schnelligkeit und technischen Finesse warfen sich die Magdeburger Sportschüler einen zwischenzeitlichen Vorsprung von zwei Toren heraus, den die SG Uni bis zur ersten Pausensirene auf 8:9 verkürzte.

Uni-Trainer Alexander Einweg sah in diesem ersten Spielabschnitt vor allem Probleme auf den Halbpositionen und monierte zu überhastete und nicht ausgespielte eigene Angriffszüge. Im zweiten Drittel wendete sich das Blatt. Aufbauend auf einer bärenstarken Leistung von Torwart Michael Borchardt startete Greifswald/Loitz Konter um Konter und warf sich einen zwischenzeitlichen Vorsprung von 18:13 heraus, den die Mannschaft bis zur letzten Pause auf 21:14 ausbaute. Magdeburg setzte in diesem Spielabschnitt vor allem Spieler aus der B-Jugend Meistermannschaft des Vorjahres ein. „ In diesem Drittel hat Greifswald/Loitz die Grundlage für den Erfolg gelegt. Uns unterliefen zu viele einfache Fehler. Beeindruckend war vor allem die Konterstärke der Gastgeber. Vor allem der Innenblock und der Spieler mit der Nummer 13, Raki Marangko, ließen uns kaum Chancen um mitzuhalten. „ so die Analyse des ehemaligen Zweitligaspielers Fabian Metzner. Alexander Einweg hatte an dieser Phase des Spiels nichts auszusetzen. „Wir fanden zu Stabilität auf allen Positionen.

Die Verwertung unserer Konterangriffe erreichte fast das Optimum. „ so Einweg. Das letzte Spieldrittel wurde zum Galaauftritt von Radoslaw Wolski, der die SG Uni als Mannschaftskapitän in die neue Saison führen wird. Mit vier Treffern vom Kreis raubte Wolski den Bundesligaspielern auch die letzte Hoffnung zu einer erfolgreichen Aufholjagd. Nach dem letzten Treffer von Marc Hagemeier zum 29:19 ließ bei Greifswald/Loitz die Konzentration nach, so das der SC Magdeburg noch zum 21:29 Endstand verkürzen konnte. Auf die Frage, wie er die beiden Erfolge an diesem Wochenende einordne antwortete Alexander Einweg: „ Wir sind gerüstet für die neue Saison. Gewonnen haben wir noch gar nichts. Was die harte Trainingsarbeit und das Auftreten gegen eine Bundesligamannschaft wert sind wird sich bei den beiden Auftaktkrachern gegen Werder und in Stralsund zeigen. „ Torwart Michael Borchardt merkte an: „ Hoffentlich können wir diese Frühform und den Schwung dieser ersten Tests mit in die Saison nehmen. Wir werden jedenfalls alles dafür tun.

 

SG Uni Greifswald/Loitz: Weier, Borchardt – Stubbe (4), Granholm, Schramm (4), Marangko (5), Fink (1), Wolski (5), Lemcke (4), Teetzen (2), Bodtke, Hagemeier (4)

Zurück


  • Holzhandlung Schmidt und Thürmer

  • Notus Energy

  • Sparkasse Vorpommern

  • Volksbank Demmin

  • Gierke Bau

  • Autohaus Hückstädt

  • Loitzer Glas

  • Twyhues

  • Ingenieurbuero Teetz

  • Wuerttembergische

  • Elektro Schröder

  • Stadtwerke Loitz

  • Auto Heller

  • Autowäsche Loitz

  • Fahrschule Lehmann

Verwendung von Cookies

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen bestimmte Funktionen auf dieser Webseite zu erleichtern und Ihre Navigation auf unserer Website zu analysieren. Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie diese Verwendung akzeptieren. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Einverstanden