Neuigkeiten: Sandro Geisler verschiebt Karriereende weiter nach hinten - Webseite vom HSV Peenetal Loitz e.V., SG Loitz/Demmin und SG Uni Greifswald/Loitz

Neuigkeiten: Sandro Geisler verschiebt Karriereende weiter nach hinten

07.04.2021 00:23 - Sandro Geisler verschiebt Karriereende weiter nach hinten

Loitzer Handballer verschiebt Karriereende weiter nach hinten Seit 1998 spielt Sandro Geisler in Loitz Handball. „ Ich wollte eigentlich schon seit drei Jahren aufhören, doch diese Entscheidung kam noch nicht zum Tragen. Das Zusammenwirken mit den Mannschaftskameraden, der Spaß am Handball und das Gefühl der Mannschaft auch im Alter von sechsunddreißig Jahren noch helfen zu können spornen mich an weiterzumachen. „ begründet Geisler seinen Entschluss weiterhin aufs Parkett aufzulaufen.

1998 im Alter von vierzehn Jahren begann Sandro Geisler in der C-Jugend des HSV Peenetal Loitz mit dem Handballsport. Damals kickte Geisler eine Saison parallel in der Fußballmannschaft des SV Loitzer Eintracht ehe er sich endgültig für das Spiel mit dem kleinen Ball entschied. Geisler fiel sofort durch seinen immensen Kampfgeist und sein mannschaftsdienliches Verhalten auf. Auf der halbrechten Aufbauposition wurde Geisler sofort eine Bank und machte es den gegnerischen Mannschaften schwer ihr Angriffsspiel zu entfachen. 2001 rückte der kampfstarke Spieler im Alter von siebzehn Jahren in die zweite Männermannschaft des HSV Peenetal Loitz auf. Von 2002 bis 2005 absolvierte Geisler eine Berufsausbildung zum Schilder und Lichtreklamehersteller. In der Saison 2004/2005 gewann Geisler mit der zweiten Loitzer Mannschaft den Kreispokal und schaffte den Aufstieg aus der Kreisunionsliga in die Verbandsliga. Neben den Einsätzen in der zweiten Männermannschaft betreute Geisler in der Saison 2011/2012 auch die zweite Frauenmannschaft des HSV Peenetal als Trainer. Im Dezember 2012 musste Sandro Geisler einen schweren Rückschlag hinnehmen.

Im Auswärtsspiel bei der zweiten Mannschaft der Handball SG Greifswald erlitt der Aufbauspieler einen Kreuzbandriss und war für ein Jahr außer Gefecht gesetzt. Mit eisernem Willen und hoher Disziplin fand Geisler zu seiner spielerischen Klasse zurück und ist bis heute ein unverzichtbarer Leistungsträger der zweiten Mannschaft der SG Uni Greifswald/Loitz. „ Nach der Coronapause stehen wir vor einem Neuanfang. Die vielen ausgefallenen Trainingseinheiten und die fehlende Wettkampfpraxis werden uns viel abverlangen um zu alter Stärke zurückzufinden. „ blickt Sandro Geisler voraus und betont das es ungemein wichtig ist das der Verein auch in den unteren Ligen weiter präsent ist. Mit seiner Bodenständigkeit und seinem Einsatz für den Heimatverein ist Geisler ein Rückhalt und Vorbild für die aufrückenden Nachwuchsspieler die mit Sicherheit vom Erfahrungsschatz des Routiniers profitieren werden.

Zurück


  • Holzhandlung Schmidt und Thürmer

  • Notus Energy

  • Sparkasse Vorpommern

  • Volksbank Demmin

  • BECK Kabel- und Gehäusetechnik GmbH

  • Gierke Bau

  • Autohaus Hückstädt

  • jacob-cement.de

  • Ford Barth

  • Loitzer Glas

  • Twyhues

  • Ingenieurbuero Teetz

  • Wuerttembergische

  • Optiker Krakau

  • Elektro Schröder

  • Stadtwerke Loitz

  • Auto Heller

  • Intersport Mundt

  • Autowäsche Loitz

  • Fahrschule Lehmann

  • Horn GbR

  • Wedow

  • Stadt Loitz

  • OVVD

  • Marien Apotheke

  • Der Pommeraner

  • SP:Wünsche

  • Zahnarzt Anke Beneke

  • Baumfälling Rennert

  • Wohnungsbaugenossenschaft Loitz

Verwendung von Cookies

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern, um Ihnen bestimmte Funktionen auf dieser Webseite zu erleichtern und Ihre Navigation auf unserer Website zu analysieren. Mit dem Besuch unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie diese Verwendung akzeptieren. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Einverstanden